Mein Schiff 4 musste wegen Notausschiffung nach Valencia abdrehen

Am heutigen Abend fand eine Notausschiffung per Helikopter von der Mein Schiff 4 statt

Medizinische Notfälle an Bord von Kreuzfahrtschiffen sind keine Seltenheit, sondern sie kommen immer mal wieder vor. Dies war heute Abend an Bord der Mein Schiff 4 von TUI Cruises der Fall.

Das Schiff befindet sich auf einer Reise der 12-tägigen Route „Mittelmeer mit Kanaren“, die übermorgen in Palma de Mallorca endet. Heute stand ein Seetag von Málaga nach Barcelona auf dem Programm. Hierbei war Málaga ein Ersatzhalt für Gibraltar, welches auf Grund von gestiegenen Sicherheitsbedingungen des Hafens ersetzt wurde.

Am Abend informierte der Kapitän Ioannis Anastasiou die Gäste, dass es an Bord eine erkrankte Person gäbe und man deshalb schnellstmöglich den Hafen von Valencia ansteuern wird. Die Kursänderung kann man auch in Marine Traffic sehen.

Die Entscheidung scheint dann aber doch anders ausgefallen zu sein, da es dann wenig später die Information gab, dass der Patient per Helikopter ausgeschifft werde. So kam es dann auch. Gegen 19:10 Uhr wurde die Maßnahme erfolgreich beendet. Der Kapitän bedankte sich bei seiner Crew für die sehr gute Arbeit und informierte die Gäste, dass man nun den Kurs wieder Richtung Barcelona setze, wo man morgen auch trotzdem pünktlich ankommen möchte.

Quelle: Kreuzfahrt-Aktuelles.de

Scroll Up