Mein Schiff 4 erstmals in Rostock

Mein Schiff 4 ist erstmals in Rostock eingelaufen am Samstag den 07.11.2020 

Im Hafen von Rostock kam es am Samstag zu einem kleinen Event, denn die Mein Schiff 4 von TUI Cruises war dort erstmals zu sehen. Das Kreuzfahrtschiff der Hamburger Reederei hatte am Vormittag im Überseehafen festgemacht.

Für die Shipspotter aus Rostock und Warnemünde wird dies sicherlich ein schönes Ereignis, für viele andere wird es leider keine Bilder geben, denn der deutsche Lockdown beinhaltet neben dem Verbot von touristischen Übernachtungsangeboten auch einen Appell zur Unterlassung von überregionalen Tagesausflügen. 

Mein Schiff 4 befindet sich weiterhin nicht im Dienst der TUI Cruises, sondern beherbergt derzeit noch immer keine Gäste. Dies ist der Dauerzustand seit März 2020, als die letzten Passagiere des Schiffes ausgeschifft wurden. Zu welchem Zweck der Erstanlauf des Kreuzfahrtschiffes geschehen ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Auch ist ungewiss, wie lange das Wohlfühlschiff, das 2015 in den Dienst gestellt wurde, im Überseehafen verbleiben wird. 

Zuletzt befand sich Mein Schiff 4 wochenlang in der Deutschen Bucht, in der vergangenen Woche reiste sie nach Kiel, übergab der Mein Schiff 1 dort Proviant. Hierbei handelte es sich nicht um einen Engpass an Bord der Mein Schiff 1 – sondern einen Überschuss an Bord der Mein Schiff 4. Zu diesem Zeitpunkt war TUI Cruises noch davon ausgegangen, dass die Mein Schiff 1 weiterhin ab Kiel reisen kann, doch zwischenzeitlich mussten ebendiese Kreuzfahrten abgesagt werden.

Innerhalb der Flotte befinden sich nach den Absagen der Kiel-Abfahrten nur noch zwei Kreuzfahrtschiffe im Dienst: Mein Schiff 2, die Freitag auf den Kanaren kreuzt und Mein Schiff 6, die am Sonntag ihre vorerst letzte Griechenland Kreuzfahrt angetreten ist. Diese wird ohne Landgänge stattfinden, aufgrund des Lockdowns in Griechenland wurden die drei darauffolgenden Griechenland Fahrten abgesagt. 

Scroll Up