Live Reisebericht zum Rockliner

Reisebericht: Rockliner 6 auf der Mein Schiff 1 mit Udo Lindenberg

Mein Schiff 1 Reisebericht vom Rockliner VI mit Udo Lindenberg vom 14. Mai bis 19. Mai 2019 | Destinationen: Kiel – Helsinki – Stockholm

Schon vor über 40 Jahren hat Udo Lindenberg sich einen Namen in der Musikbranche gemacht, seine Musik kennen und hören Generationen. Doch inzwischen ist er als Künstler nicht nur durch seine Musik bekannt, sondern auch als Schriftsteller und Maler. Zum sechsten Mal erobert er nun schon mit seiner Panik-Crew die Mein Schiff Flotte und wird die Mein Schiff 1 sechs Tage lang zum Beben bringen.

Wir sind live an Bord dabei und werden entsprechend von der Reise berichten. Wir werden euch nicht nur zu den öffentlichen Konzerten und Aktionen mitnehmen, sondern auch einen Blick hinter die Kulissen werfen. Wie funktioniert so ein Rockliner eigentlich und was wird an Bord alles unternommen, damit so eine Event-Kreuzfahrt zum Erfolg wird.

Inhaltsverzeichnis

Dienstag, 14. Mai 2019: Anreise in Kiel & Auslaufen mit Rockliner Hymne

Schon als ich in Hamburg in den Zug in Richtung Kiel stieg war klar, wo die Reise hingehen würde, Lindenberg-Fans so weit das Auge reicht. Man erkennt sie an den Fan-Shirts, an den Hüten und an der restlichen, für Udo Lindenberg typischen Kleidung. Eins steht schon jetzt fest, ich werde auffallen mit meinen pinken Shirts und Pullis, so viele Gleichgesinnte werde ich an Bord wohl nicht treffen.

Die Fans bereiteten sich bereits auf der Zugfahrt vor, Zeitungsartikel wurden gelesen über die Generalprobe am Timmendorfer Strand vergangenes Wochenende oder generell Magazine wurde ausgepackt, in denen etwas über Udo Lindenberg zu lesen war. Da konnte ich nicht mithalten, ich outete mich also nicht nur mit meinem Outfit als absolute Rockliner-Anfängerin, sondern auch damit, dass ich nichts über Udo Lindenberg zu lesen dabei hatte.

Aber immerhin hatte ich Musik von Udo Lindenberg auf den Ohren, man kennt zwar die bekannten Hits von ihm, aber so richtig textsicher bin ich nicht und ein wenig Vorbereitung kann ja nicht schaden.

Check In in Kiel

In Kiel angekommen, war am Bahnhof bereits die Hölle los, neben der Mein Schiff 1 liegt nämlich auch AIDAluna heute im Hafen, entsprechend viele Menschen und Koffer waren hier unterwegs. Wie voll es am Shuttlebus ist traute ich mich erst gar nicht zu schauen. Die Sonne schien und der Bahnhof ist nicht weit vom Cruiseterminal entfernt. In 10 Minuten ist man da locker rüber gelaufen, und da ich nur einen kleinen Trolley für die 6 Tage dabei habe, stellt auch das Gepäck kein Problem dar.

Am Terminal angekommen wurden es leider nicht weniger Menschen, gefühlt sogar eher noch deutlich mehr als am Bahnhof. Es ist aber auch nicht unbedingt sehr schlau, wenn der offizielle Check-In um 13.00 Uhr beginnt, genau um diese Zeit dort anzukommen. Auch der vorab durchgeführte Online-Check-In war hier nicht sonderlich hilfreich, zwar gibt es einen speziellen Schalter dafür, aber auch da musste man erst mal hinkommen – was sich schwierig gestaltet, wenn die Schlange bis weit vors Terminal auf den Parkplatz reicht.

Ich kann nicht sagen wie lange es gedauert hätte bei dieser Menschenmenge an Bord zu kommen, denn ich benutzte das berühmte Hintertürchen – mein Glück!

An Bord schien erst mal alles so zu sein, wie man es gewohnt ist von einer normalen Kreuzfahrt mit Mein Schiff, und doch war es anders, mal abgesehen vom Pooldeck, wo die Aufbauarbeiten der Bühne stattfanden. Die Menschen sind anders als sonst, nicht nur dass sie anders aussehen. Mehrfach dachte man „da ist er, der Udo“ aber er war es nicht, nur jemand, der ihm ähnlich sieht. Die Leute kennen sich an Bord, hier eine Umarmung und dort ein „schön dich wieder zu sehen“ – gefühlt kennen sich alle. Mit über 3.000 Passagieren reisen wir auf diesem Rockliner, deutlich mehr als sonst so. Das deutlich mehr spürt man, die Bars sind voll. Und überall hört man dieses eine Wort: Eierlikör!

rockliner-6-erster-tag-5
Letzte Vorbereitungen - Aufbau der Bühne

Seenotrettungsübung

Was auch auf einem Rockliner nicht fehlen darf, ist die obligatorische Seenotrettungsübung, die um 18.00 Uhr stattfand. Spätestens hier merkte man, dass die Mein Schiff 1 voll ist, richtig voll! Nicht das was ihr denkt, wobei das auf den ein oder anderen Feierwütigen durchaus zutraf. 

Wen man allerdings nicht traf bei der Seenotrettungsübung war Udo und seine Crew, die bekamen eine eigene Rettungsübung, bereits um 16.00 Uhr, abgeschottet von den Fans – schließlich will man ja, dass sich um 18.00 Uhr alle auf die Übung konzentrieren und nicht auf ihren Star. Das leuchtet ein.

Leinen los mit Udo Lindenberg auf dem Pooldeck

Direkt nach der Übung machte ich mich auf den Weg zum Pooldeck oder besser gesagt zum X-Sonnendeck mit Blick auf das Pooldeck, um das Auslaufen aus erster Reihe genießen zu können. So voll wie heute, habe ich das Pooldeck noch nie erlebt, wahnsinn, wie viele Menschen hier drauf passen.

Pünktlich um 19.00 Uhr ging es los. Das Schiffshorn läutete das Auslaufen ein und Udo Lindenberg sorgte mit der Odyssee live für die passende Hymne. Die Stimmung war gut, die Leute gut drauf und Kiel gab sein bestes mit dem Wetter. Was für ein schönes Auslaufen – so habe ich das bei Mein Schiff noch nie erlebt.

Udo gab drei seiner bekanntesten Stücke zum besten, das Pooldeck bebte, entertainen kann er der Udo, keine Frage. Noch schnell einen Eierlikör zum Gurgeln, um die Stimmbänder zu ölen, und weiter gehts. 

Nach einer guten halben Stunde war die Veranstaltung auf dem Pooldeck vorbei. Eine tolle Einstimmung für die drei Konzerte, die in den nächsten Tagen stattfinden werden. Ich drehte noch eine Runde über das Pooldeck. Ich traf zwei eingefleischte Fans aus dem Zug wieder, die Begeisterung war den beiden anzusehen. Während die eine bereits ihren 4. Rockliner erlebt, war es für ihre Freundin der erste. Normalerweise reist sie Udo Lindenberg deutschlandweit hinterher. Am liebsten allerdings ist sie in Leipzig. Das hier ist aber auch für sie etwas ganz besonderes – man sieht es ihr an, ich meine feuchte Augen erkennen zu können, als sie da so von ihrem Idol schwärmte.

Abendessen im Atlantik Mediterran

Ich lasse die Eindrücke dieses wirklich tollen Auftackts sacken und mache mich auf den Weg zum Abendessen in Atlantik Mediterran. Hier war nun alles wie man es auch sonst so kennt, nur die Wartezeit war etwas länger als sonst, so dass das Essen einige Zeit in Anspruch nahm. Wir waren aber auch eine große Gruppe, vielleicht lag es daran.

Das Essen und der Service aber waren gut, hier gibt es nix zu meckern. Der Hunger war nun gestillt, das Abendprogramm konnte beginnen.

Mein erster Eierlikör

Ich kann den Hype um den Eierlikör nicht verstehen, vielleicht kann ich es nachvollziehen, wenn ich es selbst ausprobiere. Also ab an die Bar und einen Eierlikör bestellen. Was soll ich sagen, ich kann es nun noch weniger verstehen als vorher.

In der Schaubar auf Deck 5 gaben Boerney & die Tri Tops in drei Konzerten ihr Können zum besten. Die Schaubar war voll, brechend voll. Gefühlt war hier das gesamte Schiff versammelt – das habe ich tatsächlich noch nie erlebt. Zu voll für mich, ich trinke im Außenbereich hinter der Diamant Bar noch einen Absacker und dann geht es auf ins Bett. 

Es war ein langer Tag und in wenigen Stunden folgt bereits der nächste.

rockliner-6-erster-tag-32
Abendstimmung auf dem Rockliner

Mittwoch, 15. Mai 2019: Seetag auf dem Rockliner - Mein erstes Udo Lindenberg Konzert

Nach einer kurzen Nacht klingelte bereits um 08:00 Uhr mein Wecker. Meine erste Amtshandlung für den heutigen Tag war ein leckeres Frühstück in der X-Lounge mit gleichzeitigem Meeting was den Tagesablauf für heute betrifft. Meeting? Tagesablauf? Was ist denn hier los? Das klingt ja nach Arbeit. Und wie ich in den nächsten Tagen feststellen werde ist es das auch.

So ging es direkt nach dem Frühstück zum ersten Interviewtermin für den heutigen Tag. Wer jetzt denkt, wow, sie hat Udo getroffen, stop, so weit sind wir noch nicht. Alles nacheinander. Erst einmal durfte ich Axel Sorger treffen, er ist General Manager an Bord der Mein Schiff 1 und durchaus sehr erfahren mit Event Kreuzfahrten. Wir kennen uns bereits, haben schon die ein oder andere Fahrt an Bord der Mein Schiff Flotte zusammen gemacht, ein netter Mensch.  Von ihm bekomm ich harte Fakten geliefert, die Reise betreffend. 

So verrät er mir, dass 3.006 Passagiere an Bord sind, die Mein Schiff 1 ist voll und zwar richtig voll. Mit der Anzahl an Gästen befinden wir uns gerade mal eine Handvoll von der absoluten Maximalauslastung entfernt. Darunter sind auch 66 Kinder, auch das eine Hausnummer, wo doch nur in Hamburg Ferien sind. Mir sind schon einige Kinder seit gestern aufgefallen, viele im schulpflichtigen Alter, aber dass es so viele sind, das hätte ich nicht gedacht. Ansonsten ist der Altersdurchschnitt für eine Event Kreuzfahrt recht hoch, der höchste in der Geschichte des Rockliners, mit 51,8 Jahren. Wie nannte es Axel so schön:

„Die Gäste kommen mit Udo in die Jahre!“

1.000 Liter Eierlikör werden auf dieser Reise gebunkert, das hört sich erst mal viel an, aber das ist ja nicht mal 1 Liter pro Passagier. Der Erfahrung nach sollte das aber locker reichen und dennoch wird auch auf diesem Rockliner in der Küche Eierlikör auch wieder selbst angesetzt, nicht aber um ihn auszuschenken, sondern für die Geburtstagstort, die für Udo Lindenbergs Geburtstag vorbereitet wird. 

Axel erklärte mir außerdem, dass sich die Mein Schiff 1, die ja doch noch sehr neu ist, besonders gut für den Rockliner eignet. Angst, dass sie anschließend durch die Partygemeinde verwüstet sein könnte, bräuchte man nicht haben. Die Rockliner Passagieren seien sehr friedlich und vorbildlich, wie eine große Familie, ohne Skandale oder wilde ausufernde Feten. Klar falle auch mal ein Glas Eierlikör auf den Teppich, das sei aber schnell spurenlos beseitigt. 

Dadurch dass die Mein Schiff 1 zwanzig Meter länger ist als ihre älteren Schwestern Mein Schiff 3 bis 6, hat sie vor allem mehr Platz vor der Bühne auf dem Pooldeck. Das ist natürlich von großem Vorteil, wenn ein Konzert dort stattfindet. Ist die Bühne erst mal aufgebaut, hat man dennoch genügend Platz für die feiernden Fans.

Erster Rockliner Cup

Im Anschluss an das Interview gab es eine Rockliner-Premiere, denn zum ersten Mal überhaupt findet auf dieser Reise der Rockliner Cup statt. Das ist ein Fußballturnier, welches in der Arena ausgetragen wird – die ist natürlich perfekt für solche Veranstaltungen. 

Beim Rockliner Cup kann jeder mitmachen, ob jung ob alt, völlig egal. 32 Mannschaften sollen sich zusammenfinden mit je 4 Personen im Team. Einzige Bedingung, mindestens eine Frau muss bei jedem Team dabei sein. Die Teams können sich fest als Team melden, man kann sich aber auch als Einzelperson melden und wird dann einem nicht vollständigen Team zugeteilt. Wer also noch keine Freunde hat, der findet spätestens hier welche.

Ich schaute mir ein paar der Vorrunden-Spiele an, das machte schon einen ganz witzigen Eindruck, doch ich denke so richtig spannend wird es erst wenn es dann um die Finals und am Ende um den Titel geht. Zu gewinnen gibt es übrigens auch etwas. Dazu aber mehr bei der Siegerehrung.

Soundcheck im Theater

Am frühen Nachmittag stand dann der nächste Termin auf dem Plan. Treffpunkt Lumas Bar. Hier fanden wir uns mit allen Medienvertretern zusammen. Ein paar Printjournalisten, das Radio, Fernseh und auch ein Kamerateam von TUI Cruises. Ich natürlich mitten drin statt nur dabei. 

Wir sorgten hier in unserem kleinen bescheidenen Grüppchen für ordentlich Aufsehen. Die Lumas Bar, die sonst eigentlich immer recht leer ist, füllte sich von Minute zu Minute, kein Wunder bei der vielen Kameratechnik, die sich hier aufhielt. Es war aber nicht so, dass man sich für die Kameras interessiert, eher vermutete man, dass da wo viele Kameras sind, gleich auch was los ist. Ich bin mir recht sicher, dass man Udo Lindenberg erwartete, der sich ziemlich versteckt an Bord hält. 

Man beobachtete uns ganz genau, lief uns hinterher, schwärmte um uns herum. Doch plötzlich verschwanden wir, und zwar im Theater wo der Soundcheck für das Konzert heute Abend stattfand. Ich war noch nie bei einem Soundcheck, daher war das mal interessant so etwas mit zu erleben. Der eine oder andere Song wird nochmal geprobt, man ging Übergänge zwischen verschiedenen Stücken durch und es wurden Lautstärken angepasst. Interessant fand ich hier, das Ole, der Chorsänger von Udo Lindenberg, diesen inzwischen perfekt imitieren kann. Er sang teilweise die Parts von Udo ein und man musste schon genau hinhören um einen Unterschied zwischen den beiden zu erkennen. Eingefleischte Fans merken das wahrscheinlich sofort, mich hätte man damit aber durchaus hinters Licht führen können.

Als Udo etwas später zum Soundcheck dazu kam, begrüßte er seine Band und das Team sehr herzlich. Panik-Familie ist hier nicht nur ein Spruch, sondern es wird wirklich gelebt. Udo begrüßt jeden seiner Leute persönlich, mit Umarmung, mit Küsschen. Macht alles ein sehr vertrauten und zugleich gar nicht gespielten Eindruck. Gefällt mir!

Bis zum Ende konnte ich allerdings leider nicht bleiben, denn es wartet bereits ein weiteres Highlight auf mich.

Besuch bei Kapitän Jens Troier auf der Brücke

Dass man als Medienvertreter hin und wieder auch mal auf eine Brücke darf, das ist für mich nichts neues. An einem Seetag, bei voller Fahrt allerdings schon. So war ich doch ziemlich beeindruckt wieder hier zu sein. 

Kapitän Troier erklärte ziemlich detailreich wie so ein Schiff funktioniert und wie man welchen Hebel wie bewegen muss, damit das Schiff fährt, bremst, an- und ablegt. Hätte ich mitgeschrieben, dann könnte ich jetzt sicherlich das Ruder übernehmen. Er erzählte zudem von Häfen, die es in sich haben, wie zum Beispiel Cadiz, wo hier die Herausforderungen liegen. Hörte man genau hin, dann entging einem das Schwärmen für die komplizierteren Manöver nicht. Es macht Spaß ihm zuzuhören, er ist Kapitän aus Leidenschaft, das ist nicht zu übersehen.

mein-schiff-1-rockliner-6-10
Blick von der Brücke der Mein Schiff 1

Jens Troier ist übrigens der ein Kapitän bei TUI Cruises, der seine Karriere mit einem Realschulabschluss begonnen und seine Position ganz ohne Abitur erreicht hat nachdem er zunächst eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann absolviert hatte. Kompliment! Der richtige Mann an dieser Stelle um eine Frage los zu werden.

Wie wird man eigentlich Kapitän der Mein Schiff Flotte?

Happy Birthday Petra

Dass Udo Lindenberg auf dieser Reise seinen Geburtstag feiern wird, das hat sich inzwischen rumgesprochen, auch wenn er auf seinen Geburtstag gar nicht so viel gibt. Doch es gibt noch mehr Geburtstagskinder auf dieser Reise.

So war es mir eine große Freude heute Petra zu treffen, mit ihrem Mann. Die beiden sind Mein Schiff Fans der ersten Stunde, diese Reise ist ihre 22.! Das ist wirklich enorm – 22 Kreuzfahrten mit Mein Schiff. Sie feierten bereits seinen Geburtstag auf einer Mein Schiff Kreuzfahrt und heute war auch Petra dran. Und hier reden wir nicht von irgendeinem Geburtstag, sondern von ihrem 50. 

Wir stießen in der X-Lounge bei einem Gläschen Champagner an. Es war ein schöner Moment!

Udo Lindenberg in Concert

Am Abend war es dann endlich so weit, das erste Konzert von Udo Lindenberg und seiner Panik Familie stand auf dem Programm. Um 21.00 Uhr ging es los, Einlass war bereits eine halbe Stunde vorher. Doch bereits um 20.00 standen die Gänge vor dem Theater voll. Unzählige Menschen versammelten sich hier, schließlich will jeder den besten Platz beim Konzert ergattern.

Als Medienvertreterin konnte ich etwas früher rein als die Masse und durfte mich über einen reservierten Bereich für die Presse freuen. Kein Gedrängel, kein Geschubse, ganz gemütliches reingehen und Platz nehmen.

Nur kurze Zeit später wurden dann auch die ersten 1.000 Passagiere ins Theater gelassen. Die Karten für das Konzert wurden vorab in der Schaubar ausgegeben, dass auch jeder Gast nur einmal ins Konzert geht – Organisation muss sein.

Pünktlich um 21.00 Uhr ging es dann auch los. Die Musik ertönte und die Menge war am toben. Von oben war es sehr interessant zu beobachten, dass man die Theaterbestuhlung auf dem unteren Deck schon gar nicht mehr sah. Die Fans standen bis direkt vor der Bühne und feierten ihren Star.

Udo Lindenberg gab auf der Bühne sein Bestes, ebenso seine komplette Crew. Es war mein erstes Lindenberg Konzert, aber mit Sicherheit nicht mein letztes. Udo ist ein wirklicher Entertainer und sein Team machte komplettierte das Gesamtbild. Da war es auch nicht schlimm, dass es eigentlich überhaupt kein Bühnenbild gab, das Konzert wurde von der Panik Familie und durch Lichtspiele genug in Szene gesetzt.

Insgesamt dauerte das Konzert über 2 Stunden. Ich hätte ja mit einer abgespeckten Form des Tournee-Programms gerechnet, tatsächlich zog Udo Lindenberg aber auch hier seine komplette Show durch.

Im Anschluss ans Konzert wurden auf dem Pooldeck noch Rockliner-Burger serviert, allerdings nicht für mich. Der morgige Tag ist wieder voll mit Terminen, da will ich fit und nicht verschlafen sein.

Donnerstag, 16. Mai 2019: Helsinki - Küchenbesuch, Meet & Greet mit Udo und Trallafitti-Show

Die Mein Schiff 1 macht heute in der finnischen Hauptstadt Helsinki fest, und obwohl ich noch nie zuvor in Helsinki war und daher die Gelegenheit eigentlich ergreifen müsste, werde ich für Helsinki heute wohl leider keine Zeit haben.

Beim Frühstück in der X-Lounge wurden uns die Termine für den heutigen Tag genannt, beziehungsweise eher die Änderungen, immerhin arbeiten wir mit Künstlern zusammen, da gibt es nicht selten die einen oder anderen Verschiebungen im Plan. Sehr überraschend wie ich finde war die Tatsache, dass unser vorgesehener Termin mit Udo Lindenberg am Nachmittag bestätigt wurde, doch noch ist der Tag jung, warten wir es ab.

Was oll ich Udo eigentlich fragen, ich hab doch keine Ahnung von sowas. Ich soll ein Interview mit ihm machen? Schnell mal noch eine Instagram-Story veröffentlicht, mit der Bitte, dass ihr euch Fragen überlegt. Rückblickend wart ihr aber auch nicht wirklich kreativer als ich.

Besuch in der Küche - Vorbereitungen für die Geburtstagstorte

Nach dem Frühstück durfte ich die Maingalley (Hauptküche) hinter dem Atlantik Restaurant auf Deck 3 besuchen. Hier wollte ich mir vor allem die Besonderheiten bezüglich des Rockliners ansehen, welche Anforderungen so ein Rockliner an die Küche eines Kreuzfahrtschiffes stellt. 

Hier lernte ich allerdings, dass die Unterschiede nicht so groß sind, außer einer ganz enormen Besonderheit, die Herstellung der Geburtstagstorte für Udo Lindenberg, der morgen 73 Jahre alt wird. Oder war es 37? Nee ich glaub das war ich selbst.

Doch bevor es zur Torte ging warteten noch zwei anderen Besonderheiten auf mich. So fragte ich mich wie man eigentlich die Rockliner Burger macht, auf die ich gestern Abend verzichtet habe. Das war natürlich schnell erklärt, die Brötchen werden gebrandet, mit einem ziemlich heißen Eisen. Da ist tatsächlich Vorsicht geboten, wenn mit dem Bunsenbrenner der Eisen vorgeheizt wird. Das Ergebnis kann sich allerdings sehen lassen. Ansonsten unterscheiden sich die Burger aber nicht wesentlich von denen die man auch im Tag & Nacht Bistro bekommt. Dort allerdings ohne Rockliner Branding – wieso eigentlich?

Natürlich wurde in der Küche auch Eierlikör angesetzt, allerdings nicht für mich, die Passagiere oder für die Köche zum Trinken, ich hab ehrlich gesagt seit meinem ersten Eierlikör vorgestern auch schon genug davon, sondern für die Geburtstagstorte. Denn was soll es wohl anderes geben als eine Eierlikörtorte?

Auch bei der Produktion der Eierlikörtorte durfte ich dabei sein, frischer geht nicht. Ich weiß ja dass man Eierlikör schon in relativ großen Mengen auch zu Hause beispielsweise in einem Thermomix herstellen kann, aber die Gerätschaften hier in der Küche sind dann schon nochmal ganz anderen.

Aber es werden hier an Bord ja auch ganz anderen Mengen Eierlikör benötigt, als man es sich zu Hause überhaupt vorstellen kann. 220kg frische Eierlikörtorte sollen auf dieser Reise gebacken werden, dazu kommt noch die Showtorte, die nochmal zwischen 55 und 60 kg wiegen wird. Auch hier soll Eierlikör verarbeitet werden, schließlich soll sie Udo ja schmecken.

Auf die Herstellung der Showtorte, warf ich übrigens direkt als nächstes einen Blick. Nicht nur, dass man hier versucht eine Bühne nachzubauen, nein auch die Instrumente und natürlich auch ein Udo Lindenberg aus Marzipan durfte hierfür nicht fehlen. Gefühlt war die komplette Patiserrie nur mit der Torte beschäftigt. Am Ende erfahre ich, dass insgesamt 1.000 Arbeitsstunden in der Torte stecken.

Nervös ist das Team um Jörg Lindner, den Küchenchef, allerdings nicht. Eine positive Aufregung spürt man aber sehr deutlich. Alle sind hochkonzentriert. Man ist zuversichtlich pünktlich fertig zu werden. Ich würde mir da vor Aufregung wahrscheinlich in die Hose machen, so eine Torte stellt man schließlich nicht jeden Tag her, morgen werden sie 3.000 Menschen begutachten und ihre Fotoapparate darauf richten, da darf nichts schief gehen.

Trallafitti-Show auf dem Pooldeck

Zu einem der vorab angekündigten Highlights des Rockliners zählt auch die Trallafitti-Show. Diese wurde auf Grund des Wetters und des zu erwartenden Wind vorverlegt. Wobei ich sagen muss, was hat man für ein Wetter erwartet? Die Sonne scheint, der Himmel ist blau – passt doch alles. Aber ok, später am Abend scheint die Sonne dann natürlich nicht mehr, dann ist es auf dem Pooldeck auch deutlich kälter als jetzt.

Die Trallafitti-Show ist eine Show, bei der das Publikum zum eigentlich Star wird. Es handelt sich hierbei um eine Karaoke-Show im XXL-Format. Nicht etwa einzelne Künstler gehen auf die Bühne und geben ihr Können zum Besten, nein, hier singen alle gleichzeitig, während der Text auf einer großen Leinwand abgespielt wird.

Nun, obwohl das Wetter super war, hätte ich hier mehr Passagiere erwartet, auch sang man nur etwas schleppend mit, von der Trallafitti-Show habe ich mir tatsächlich mehr versprochen.

Meet & Greet mit Udo Lindenberg

Die Stunde der Wahrheit war gekommen, in wenigen Minuten würde ich Udo Lindenberg treffen, zu einer kleinen Interview-Runde. Noch immer weiß ich nicht was ich fragen soll, am besten lass ich einfach die anderen reden und hör einfach zu. Damit bin ich in Interviews bisher immer sehr gut gefahren.

Als Udo zu unserer Runde hinzustieß, war die Stimmung entspannt und ausgelassen. Er erzählte ein bisschen aus dem Nähkästchen und beantwortete fleißig die Fragen. Nachdem er mit allen Fragen durch war, wollte er es sich nicht nehmen lassen das Wort an euch zu richten, die Daheim-Gebliebenen, die dieses Mal leider keinen Platz mehr auf dem Rockliner bekommen haben. Das Ergebnis davon könnt ihr euch oben im Reisevideo ansehen.

Im Anschluss hatte Michelle von Radio Bremen Eins sogar noch eine Überraschung für ihn, seinen Hit „Ich mach mein Ding“ umgetextet auf Plattdeutsch. Die beiden sangen das Lied zusammen in der X-Lounge, begleitet von Michelles Ukulele, und machten diesem Moment zum Highlight der Reise, auch wenn diese Aktion in diesem Moment nur einem kleinen und eingeschränkten Kreis vorbehalten war. Damit auch ihr etwas davon habt, habe ich die Szene natürlich auch im obigen Video eingebaut.

mein-schiff-1-rockliner-6-20
Udo Lindenberg und Melanie auf der Mein Schiff 1

Abendessen im Surf & Turf Steakhouse

Was auf einer Mein Schiff Kreuzfahrt eigentlich unter keinen Umständen fehlen darf, das ist ein Abendessen im Steakhouse Surf & Turf, so natürlich auch auf dem Rockliner nicht. So freute ich mich natürlich sehr auf meinen reservierten Tisch am heutigen Abend.

Während ich sonst tatsächlich gerne auf das Lieblingsgericht des Kapitäns zurückgreife, interessant eigentlich dass offensichtlich jeder Kapitän der Mein Schiff Flotte das gleiche Lieblingsgericht hat, so entschied ich mich heute gegen das berühmte Surf & Turf, bestehend aus Filet Mignon und einem Lagustenschwanz.

Stattdessen gab es als Vorspeise einen zweierlei Chrimpscocktail, den ich wirklich nur weiterempfehlen kann, als Hauptgang nahm ich eine Rinderfilet und zum Nachtisch gab es Dessertvariationen, wobei ich gestehen muss, dass das gar nicht so mein Ding war, einfach zu wuchtig für mich.

Nichts desto trotz war das Essen sehr gut und jeden Cent wert, den man dafür zusätzlich entrichten muss.

Nach dem Abendessen wurde für die feierlustigen noch einiges an Bord geboten. Zum einen das zweite Konzert von Udo Lindenberg für die zweiten 1.000 Passagiere, Boernie & die TriTops heißten die Schaubar ein und Uwe Bahn gab auf der Schaubühne seinen Vortrag „Ship happens“ zum besten.

Das alles fand allerdings ohne mich statt. Schließlich bin ich nicht zum Spaß hier, sondern um zu arbeiten. Entsprechend verzog ich mich auf meine Kabine und machte mich an die Arbeit.

Freitag, 17. Mai 2019: Stockholm - Udo Lindenberg feiert Geburtstag

Heute stand alles im Zeichen von Udo Lindenbergs Geburtstag, entsprechend wusste ich schon direkt nach dem Aufstehen, dass Stockholm mich wohl heute auch nicht zu Gesicht bekommen wird, genauso wie Helsinki gestern. Schade, denn Stockholm ist wirklich eine traumhaft schöne Stadt. Dafür werde ich mir allerdings heute Abend Zeit nehmen, und auf meinem Balkon die Ausfahrt durch die Schären genießen, denn die sind definitiv ein Highlight einer jeden Ostsee Kreuzfahrt. So jedenfalls der Plan…

Schon beim Frühstück wurde klar, das wird nix! Die große Geburtstagsfeier wurde vorverlegt! Anstatt um 21.00 Uhr würde die nun schon um 18.00 Uhr während des Auslaufens aus Stockholm, auf dem Pooldeck stattfinden. Da habe ich dann besseres zu tun, als mir die Schären anzuschauen, schließlich bin ich hier um über den Geburtstag zu berichten. Nun gut, dann eben keine Schären heute Abend.

Letzte Vorbereitungen für die Torte

Da Stockholm so wahnsinnig schön ist, entschied ich mich einen Großteil des Tages wieder im Bauch der Mein Schiff 1 zu verbringen, nämlich erneut in der Küche. Während ich gestern dabei sein durfte, wie die einzelnen Teile der Showtorte erschaffen wurden und beim Ansetzen des Eierlikörs, hatte ich heute das Vergnügen bei Zubereitung der frischen Eierlikörtorte für die Passagiere dabei zu sein. 220kg werden heute frisch gebacken. Bestehend aus Nusskuchen, Eierlikörsahne, Nusskuchen, Eierlikörsahne und einem großzügigen Eierlikörspiegel.

Aus einer Doppeldecker-Torte bekommt man 150 Stück fertigen Kuchen, aus einer einfachen Torte 100 Stück, damit alle Gäste auch ein Stück abbekommen, könnt ihr euch ja denken wie viel Torte hier heute hergestellt werden musste. Auch für die Showtorte wurden noch letzte Vorbereitungen getroffen, bevor diese sich dann auf den Weg zum Pooldeck machte.

Die Geburtstagstorte wird auf dem Pooldeck final zusammengesetzt

Da in der Küche nur die Einzelteile der Showtorte gebacken wurde, die ferige Torte aber nicht wirklich transportfähig ist, wurde diese kurze Zeit später auf dem Pooldeck zusammengesetzt. Auf einem Wagen wurde sie in Einzelteilen von der Küche zum Pooldeck gefahren und hier hinter verschlossenen Vorhängen von einem Team aus vier Köchen Stück für Stück zusammen gebaut. 

Auch wenn es sehr verführerisch wäre hier einfach Kleber zu nutzen, so wurde dennoch alles lediglich mit erwärmter Schokolade geklebt, schließlich soll man wenn man möchte, die komplette Torte auch essen können.

Allein das Zusammensetzen der Showtorte nahm nochmal etwas über 2 Stunden in Anspruch.

Die fertige Torte kann sich durchaus sehen lassen, jeden Tag bekommt man so eine Torte mit Sicherheit nicht gebacken. Ich bezweifle sogar stark, dass Udo Lindberg schon mal eine solch aufwendige Torte als Geburtstagsüberraschung präsentiert bekommen hat.

Nun muss sie nur noch halten bis zum großen Moment, wenn der Vorhang aufgeht. Nun war den Köchen die Anspannung ein wenig anzusehen. Keiner weiß, wie Udo Lindenberg auf die Torte reagieren wird, schließlich hat er in den letzten tagen immer wieder durchblicken lassen, dass er auf seinen Geburtstag keinen Wert legt. Auch machte der Wind dem Team etwas zu schaffen, permanent musste man aufpassen, dass der Vorhang sich nicht losreißt und womöglich der Torte einen Schaden zufügt.

Udo Lindenberg feiert Geburtstag mit 3.000 Gästen auf dem Pooldeck

Endlich war der Moment gekommen, wo das Geheimnis hinter dem Vorhang sich lüftete und nicht nur Udo Lindenberg, sondern auch die 3.000 anderen Passagiere an Bord das Meisterstück zu Gesicht bekamen. Die Menge sang Happy Birthday, als Udo das Pooldeck betrat.

Von der Torte war er sichtlich beeindruckt. Eigentlich sollte er nur ein Stück anschneiden, er nahm aber direkt das Messer und sicherte sich die Marzipan-Figur, die ihn selbst darstellte. Er posierte mit ihr und freute sich. Er verteilte noch ein wenig Kuchen an die Leute bevor es anschließend für ihn auf die Bühne ging.

So voll wie heute habe ich das Pooldeck auf der Mein Schiff 1 noch nicht erlebt, ach was erzähl ich, überhaupt auf einem Kreuzfahrtschiff habe ich zuvor noch nie so ein volles Pooldeck gesehen. Die Menge tobte als Udo Lindenberg die Bühne betrat und insgesamt vier Songs zum Besten gab.

Auch die Fans durften mitmachen, sie brachten ihre Musikinstrumente mit und auf dem Pooldeck fand eine mega laute Party statt, zu der alle ihren Teil beitrugen. Ein Junge durfte sogar zum Schlagzeug spielen auf die Bühne.

Zum Ende des Tages hin konnte ich sogar noch von meinem Balkon aus einen Blick auf die Schären genießen, auch wenn meine Kabine im Schatten lag und es dadurch doch schon recht frisch draußen war.

mein-schiff-1-rockliner-6-47
Mein Schiff 1 und der Rockliner 6 gleiten durch die Schären

Samstag, 18. Mai 2019: Seetag mit Rockliner Cup Finale & Seekartenverlosung

Der letzte Tag an Bord des Rockliners ist angebrochen, ein Seetag. Und auch wenn für heute für die letzten 1.000 Passagiere noch das Highlights der Reise bevorsteht, nämlich das letzte Konzert von Udo Lindenberg, so steht auf meinem Plan heute nicht mehr so viel Programm. Wobei das falsch ausgedrückt ist, denn zu tun habe ich genug.

Ich drehe an Bord noch die ein oder andere Folge für den SuK-Erklärbär ab, da gibt es genügend Themen. Und sind wir ehrlich, so Videos sind doch irgendwie besser wenn man sie an Bord dreht, als zu Hause im Büro. Zudem muss ich mir auch noch Gedanken zum gesamten Video über den Rockliner machen, einen roten Faden entwickeln und den dann entsprechend auch drehen. Das Ergebnis könnt ihr euch oben im Video gerne ansehen.

Entsprechend schnell verflog die Zeit und ein noch wichtiger Programmpunkt für heute kam näher.

Seekartenverlosung auf dem Pooldeck

Auf jeder Reise mit der Mein Schiff Flotte wird am Ende der Kreuzfahrt die Seekarte der aktuellen Reise verlost, so natürlich auch auf dem Rockliner, nur mit dem Unterschied, dass hier die kompletten „Stars“ ihre Unterschrift drauf gesetzt haben, was den Wert einer solchen Seekarte natürlich nochmals steigert. 

Man versammelte sich also auf dem Pooldeck und die Kreuzfahrtdirektorin Wilma und der Kapitän Jens Troier übernahmen gemeinsam die Aufgabe sowohl die Seekarte, als auch Udo Lindenberg Bücher an den Mann, beziehungsweise an die Frau zu bringen. Der Erlös der Lose ging übrigens zu 50% an die Udo Lindenberg Stiftung und zu 50% an die Crew der Mein Schiff 1.

Siegerehrung Rockliner Cup

Direkt im Anschluss fand dann auch schon die Siegerehrung des Rockliner Cups statt. 32 Mannschaften traten gegeneinander an, aber nur vier davon schafften es auf die große Bühne. Die Preise konnten sich durchaus sehen lassen, zum einen die Udo Lindenberg Statuen, die als Pokal dienen und nicht nur mega gut aussehen sondern auch einen gewissen Wert haben, zum anderen Besuche in der Panik City für das komplette Team oder der Besuch eines Konzertes mit Soundcheck und Backstage Pässen.

Für die Gewinner hat sich der Einsatz die letzten Tage auf jeden Fall gelohnt, entsprechend wurde auch gefeiert was das Zeug hält. Angestoßen wurde hier allerdings nicht mit Champagner, sondern mit Eierlikör, mit was auch sonst.

Und während alle fleißig weiter feierten, ging es für mich zurück. Ob ich überhaupt was gegessen habe? Na klar, Burger geht immer und vor allem schnell.

Sonntag, 19. Mai 2019: Abreise & Fazit

Alles hat irgendwann mal ein Ende, so auch der Rockliner 6. Wird es einen Rockliner 7 geben? eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass der Termin für die nächste Udo Lindenberg Kreuzfahrt auf dieser Reise bekannt gegeben wird. Dem war aber nicht so. Dennoch möchte ich die Prognose abgeben dass es einen weiteren Rockliner an Bord der Mein Schiff Flotte geben wird, vielleicht sogar scho im nächsten Jahr, wer weiß…

Noch ein letztes Frühstück in der X-Lounge und dann ging es auch schon von Bord…

Mein Fazit

Völlig unvoreingenommen bin ich am Dienstag an Bord gegangen und ließ den Rockliner einfach mal auf mich zukommen. Was nehme ich nun mit von dieser Reise?

Neben jeder Menge Foto und Video Material nehme ich vor allem eine tolle Erfahrung mit. Auch ich empfand Udo Lindenberg vorher eher als seltsam. Ich kannte die Musik, ein Lied fand ich sogar richtig toll, aber dass ich ein Fan gewesen wäre, das wäre wirklich zu viel des guten gewesen.

Nun habe ich ihn auf dieser Kreuzfahrt erlebt und kann schon behaupten, ein kleiner Fan geworden zu sein. Er überzeugt mit seiner Show, seinem Entertainment und seiner herzlichen Art. Diese Art ist ansteckend und zieht sich durch das gesamte Publikum, in dem Fall die Passagiere. Alles friedlich, alles freundlich, eine große Panik Familie eben. 

Mit einer normalen Kreuzfahrt, wie man sie sonst von TUI Cruises kennt, hat der Rockliner nur sehr wenig gemeinsam. Hier wird gefeiert bis spät in die Nacht und das auf einem vollen Pooldecks und vollen Bars. Entspannen und Füße hochlegen an einem ruhigen Ort, geht hier nur im SPA oder in der X-Lounge. Aber mal ehrlich, wenn man zum Rockliner geht, dann will man das auch alles gar nicht.

Rockliner muss man mal gemacht haben, da führt eigentlich kein Weg dran vorbei, das einzige Hindernis, das man wirklich nicht wegdiskutieren kann, ist die Tatsache, dass der Rockliner in der Regel bereits 5 Minuten nach Buchungsstart ausgebucht ist. Das macht es nicht so einfach eine solche Fahrt mitzuerleben. Aber wer die Möglichkeit hat, sollte sie nutzen, auch wenn man vorher kein absoluter Lindenberg Fan ist, so wie ich, lohnt es sich dennoch. Und was nicht ist kann ja noch werden.

Mehr Mein Schiff News

TUI Cruises Sonderpreise

TUI Cruises Sonderpreise bei Kreuzfahrten.de! Oftmals werden die Reisen günstiger, wenn der Reisetermin immer näher rückt. Das ist auch in der Kreuzfahrtbranche so. Doch nicht

Mein Schiff Angebote

Mein Schiff Wochenendangebot

Finde jetzt dein Mein Schiff Schnäppchen TUI Wochenendangebote Vorbei sind die Zeiten als die besten Mein Schiff Angebote bereits vergriffen waren, nur weil du unter

Mein Schiff Angebot der Woche

Finde jetzt dein Mein Schiff Schnäppchen TUI Angebot der Woche Mit der Mein Schiff Flotte günstig in See stechen und sich dank des Premium-Alles-Inklusive Konzepts

Mein Schiff Sonderangebote

Tolle Reisen, zu tollen Preisen Zu den Sonderangeboten Jeder ist auf der Suche nach dem besten Kreuzfahrt Angebot! Diese sind zwar selten, da meist die

Scroll Up